Willkommen in der Evangelischen Stadtgemeinde Stendal!

Die Ev. Stadtgemeinde Stendal gibt es seit dem Jahr 2000. Sie ist damals aus einem Zusammenschluss der ehemaligen Stendaler Gemeinden Dom St.Nikolaus, St.Marien, St.Petri, Paulus und Borstel entstanden. Dadurch liegen große Teile des Stendaler Stadtgebiets im Einzugsbereich der Stadtgemeinde. Mit über 3000 Gemeindegliedern ist die Stadtgemeinde die größte Gemeinde des Kirchenkreises.

Innerhalb der Stadtgemeinde ist die Stendaler Domkantorei beheimatet. Sie strahlt weit über die Grenzen unserer schönen Hansestadt hinaus.

In der Stadtgemeinde Stendal gibt es ein vielfältiges Angebot für Jung und Alt. Das Angebot reicht von der Krabbelgruppe für die Kleinsten bis zum Seniorenkreis. Musik und Gesang bilden einen wichtigen Teil des Gemeindelebens. Die Gruppen und Kreise treffen sich an verschiedenen Orten. Genaueres zu den Gruppen und Orten finden Sie unter der Rubrik Gemeindeleben.

Einen Überblick über alle Gemeindeaktivitäten geben auch die vierteljährlich erscheinenden Gemeindenachrichten.
Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der Gemeindenachrichten für die Monate Mai bis Juli.

Wir freuen uns über die Unterstützung der Wartung unserer mittelalterlichen Glasfenster und der Konzeption der Innenraumfassung des Domes. Wem zu danken ist, finden Sie auch hier .

Alle aktuellen Termine der Stadtgemeinde finden Sie auch in unserem Kalender unter der Rubrik Veranstaltungen.

<><   <><   <><   <><   <><   <><   <><   <><   <><   <><   <><   <><   <><   <><   <><   <><   <><   <><   <>< 

Aus aktuellem Anlass veröffentlichen wir Ausschnitte aus Landesbischöfin Ilse Junkermanns Brief vom 26. April:

"Liebe Schwestern und Brüder,

die bevorstehende Wahl zum Europäischen Parlament vom 23. bis 26. Mai 2019 gilt vielen als Schicksalswahl für Europa.
Die EU steht vor zahlreichen Herausforderungen und Unsicherheiten. Einige Parteien, die zur Wahl stehen, wollen die europäischen Institutionen schwächen oder abschaffen. Ihnen zu Gute kommt die traditionell schwache Wahlbeteiligung bei Wahlen zum EU-Parlament.

Demgegenüber
ist es umso wichtiger, an die EU als ein Friedens- und Versöhnungsprojekt zu erinnern, in dem Vielfalt gelebt werden kann. Wir müssen die Europawahlen als Möglichkeit nutzen, den Lebensraum Europa aktiv mitzugestalten im Sinne des eingeschlagenen Weges der Versöhnung, des friedlichen Miteinanders und des Einsatzes für die Menschenrechte. (...)

Der Landeskirchenrat bittet die Kirchengemeinden um Fürbitte für die Europa-Wahl (...)

Mit dem Verheißungswort für den Sonntag Rogate (dem Wahlsonntag) grüße ich Sie in herzlicher Verbundenheit: "Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet." (Psalm 66,20)

Ihre Landesbischöfin"

 

 

 





 


 

Kontakt

Unser Gemeindebüro finden Sie im Domstift,
Am Dom 18 a.


Öffnungszeiten::

Dienstag und Donnerstag
von 09.00 - 12.00 Uhr

Telefon: 03931 / 21 21 36.

 



Ich will dich preisen und deinen Ruhm besingen unter den Völkern. Wir können’s ja nicht lassen, von dem zu reden, was wir gesehen und gehört haben.
Psalm 18,50 Apostelgeschichte 4,20

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen